*schwelg*

Leute, sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde – aber ich war im Himmel… 😉

Von Mittwoch bis Sonntag war ich mit meinen Nacktnasen in Oberfranken, wo die beiden nun schon zum zehnten Mal ein Motorradtreffen organisieren. (…das hatte das Frauchen ja schon kurz erwähnt…) Zwar fahren sie ja (wegen mir – hihi) kein Motorrad mehr, aber trotzdem treffen sie sich nach wie vor mit ihren Alten Säcken – und wenn das an soooo schönen Orten ist, dann dürfen sie das von mir aus gerne auch weiterhin tun 😀

Ihr werdet euch jetzt sicher fragen, warum ich so begeistert bin – das ist ganz einfach zu erklären:

Ich hatte ganz viel Platz zum toben, denn nachdem Frauchen mit mir die Grenzen der Wiese abgegangen ist und ich gezeigt habe, dass ich diesen Bereich auch nicht verlasse (ich bin doch nicht blöd), durfte ich fast die ganze Zeit frei herumlaufen. Und zum Unternehmen gab es dort wahrlich genug, ein riesiger Lehmhaufenberg, auf dem ich nach Herzenslust herumtollen und buddeln konnte, massig Gras zum drinrumwälzen und fressen, Gebüsche zum drin verstecken und ‚mein Haufen‘ – der übrig gebliebene Ascheberg vom Johannisfeuer, auf dem ich äußerst bequem ruhen konnte. Nicht zu vergessen, die ganzen netten Leute, die mich immer gestreichelt und betüttelt haben, wenn ich Lust darauf hatte (also eigentlich immer). Und abends konnte ich mich schön am Lagerfeuer wärmen…

Das ist doch herrlich, oder?

Nachts habe ich mir mit den beiden Nacktnasen das Zelt geteilt – sie haben sich sogar extra wegen mir ein größeres Zelt gekauft, damit ich ein eigenes Zimmer haben kann, wenn ich möchte 😉
Aber das Allerbesteste war, dass mein Auto auch mit auf dem Platz stand… Ich liebe mein Audola – als die beiden am Sonntag ihr Zelt im leichten Nieselregen abbauen durften, habe ich schön auf meiner Rückbank gelegen und ihnen zugeschaut 😀

Leider habe ich meinen Futterdummy irgendwo verloren/verbuddelt, drum muss Frauchen mir halt einen neuen besorgen, aber den Spaß war’s wert. Apropos Spaß: Wir sind dann auch mal an einen See gefahren, wo ich neben einem fetten toten Aal auch ganz viele Stöckchen aus dem Wasser holen konnte und ganz weit freiwillig ins Wasser gegangen bin. Ich bin also doch nicht so wasserscheu, wir ihr alle denkt :mrgreen:

 

Natürlich wurden auch Fotos von mir gemacht – nur müssen die Nacktnasen diese erstmal zusammen sammeln und hochladen – dann wird dieser Beitrag einfach mit den Bildern aktualisiert, wenn’s euch recht ist 😉

Nur noch anderthalb Wochen, dann geht’s endlich ab in den richtigen Urlaub – wer eine Postkarte von mir bekommen möchte, sagt bitte Bescheid 😀

Ein ganz liebes Waaaauuu
Pali

 

Update: Hier sind endlich die versprochenen Fotos!!!

Mein Stinkeaal

Ich beim Essen im Restaurant

Nun ein paar Bilder aus der Reihe ‚Mein Aschehaufen und ich‘ 😉

Abends am Lagerfeuer

Und das ist mein Lehmberg:

Alles meins… 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 29. Juni 2011 in Das Leben und ich, Urlaub und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. DAS hört sich gut an…
    Ich würde gerne eine Karte bekommen ! Ich glaube, dein Frauchen hatte mir schon mal aus dem Urlaub geschrieben und so müßte meine Adresse noch greifbar sein ?

  2. Ja, die Adresse steckt noch in meinem ‚Urlaubsgeldbeutel‘ – möchtest du lieber eine Karte von mir oder eine von Pali? 😉

    LG Melly, die gerade mit dem Handy kämpft…

  3. Das ist mir egal…. vielleicht eine, wo ein bißchen Gegend drauf ist ?

  4. Okay, ich suche dir eine mit extra viel Gegend drauf aus 😀 Davon gibt’s in Ungarn Gott sei Dank reichlich 😉

  5. Hi Pali,

    schade dass es kein Duftbloggen gibt – nur so ein Gedanke wie wir deinen Stinkeaal gesehen haben.
    Um deinen geilen Aschehaufen beneiden wir dich übrigens – sieht richtig kuschelig aus!

    Liebes WUUUFF aus Österreich,
    CARRY und die LISSA

  6. Oooooooooooooooh, der Aal hat ungefähr gebauso gut gerochen wie der Haufen Fischskelette, die daneben lagen. So ein Angelteich hat schon was für sich 😉

    Ich versuche im übrigen momentan, meine Nacktnasen dazu zu überreden, daß sie mir nach dem Urlaub auch so einen netten Haufen hinter das Haus schaffen – dann lade ich euch alle auch mal zum Probeliegen ein 😉

    Liebes Waaaauuu
    Pali

    P.S.: Ich winke euch am Wochenende zu, wenn wir durch Österreich in den Urlaub fahren 😀

%d Bloggern gefällt das: