Archiv für den Monat Dezember 2011

So was feines…

…habe ich aus der Kleinmarkthalle mitgebracht bekommen – ich muß sagen, daß ich die NN immer besser in den Griff bekomme.

Bild
Sieht er nicht lecker aus???

Bild
Natürlich kümmere ich mich sofort darum 😀

Bild

Bild
…mit Hingabe, wie immer, wenn es um’s Essen geht :mrgreen:

Bild

Bild

Bild
Mein neues Bettchen für’s Schlafzimmer bei der ersten Liegeprobe – von Frauchen selbstgenäht

Gestern hat mich die WNN sogar mit zum Weihnachtslauf in ihrer Firma mitgenommen – bei den ganzen netten Leuten, die mich mit Leckerlies gefüttert haben (wohlweislich von der WNN mitgebracht, nicht daß ich mich mit Plätzchen vollstopfe, obohl ich da ja nix dagegen hätte ;)) konnte ich auch damit leben, daß es erstens geregnet hat wie blöde und daß ich zweitens eine dämliche Weihnachtsmütze aufziehen musste.

Aber bis die Bilder endlich da sind, kann ich ja noch ein kleines Schläfchen halten – bei dem Mistwetter jagt man doch keinen Hudn vor die Tür (obwohl es die NN immer wieder versuchen)

Bild

Liebes Waaaauuuu
Pali

Endlich habe ich es geschafft…

…denn die beiden Nacktnasen fahren heute in das blau-gelbe Möbelmitnahmehaus und holen unter anderem mindestens zwei Kissen und schönen Stoff, damit endlich mein Donut fertig wird (Frauchens erstes Näh-Machwerk nach langer Zeit, Kategorie: überhaupt nicht schön, aber überaus selten ;)) und ich auch ein schönes Bettchen im Schlafzimmer bekomme 🙂
Da darf ich nämlich jetzt auch (endlich!) die Nacht verbringen :mrgreen: – es war ja bis vor kurzem so, daß sich das Nacktnasenmännchen (im folgenden NNM abgekürzt) geweigert hat, mir meinen rechtmäßig zustehenden Platz freizugeben. Ich durfte am Wochenende morgens mal reinkommen um Guten Morgen zu sagen, aber mehr nicht. Durch die Übernachtungen bei dem Nacktnasen Schwiegervater, wo ich mit im Im Zimmer schlafen durfte und deren Gegenbesuch, wo dann beide NN in meinem (!) Schlafzimmer auf der Couch gepennt haben (da hab ich ja auch nix gesagt!!!) bin ich halt an deren Schnaufen gewöhnt und das hat mir nun eben gefehlt.

Aber ich bin ja nicht doof – ich habe die letzten Nächte so ausdauernd gewimmert und gefiept, bis mich das NNM (das ja eigentlich ganz tief innen ein weichherziger Hundeverwöhner ist) ins Schlafzimmer ließ, weil er seinen dringend nötigen Nachtschlaf dahinschwinden sah (haha, wer’s glaubt 😆 ) Gestern durfte ich von Anfang an im Schlafzimmer liegen und das NNM meinte zum Frauchen: ‚Na, dann braucht Pali wohl auch noch im Schlafzimmer ein schönes Bettchen…‘

 

Gratuliert mir also bitte, ich habe die Mauern durchbrochen – und auf die Couch komm ich auch bald, wartet es nur ab 😀